Die Energie-Scouts 2018. Foto Wrona/IHK

Zwei Auszubildende der Martinrea Honsel Germany GmbH sind die Gewinner des IHK-Projektes „Energie-Scouts“. Die Nachwuchs-Fachkräfte der Mescheder Aluminium-Gießerei überzeugten die Jury mit ihrem Projekt zur Laufzeitoptimierung von Kältetrocknern.
Insgesamt haben sich Azubis aus vier Unternehmen der Jury gestellt: Durch die Projekte erreichen die Betriebe insgesamt ein Einsparpotenzial von insgesamt 180 t CO₂ pro Jahr, was einer Reise mit dem Flugzeug von über 1,2 Mio. Kilometern entspricht, also über 30 Mal um den Äquator.

Die Azubis der Martinrea Honsel Germany GmbH überzeugten mit ihrer Idee, über eine programmierbare gezielte Steuerung die Kältetrockner des Mescheder Traditionsunternehmens bedarfsgerecht ein- und ausschalten zu können. Das spart Strom und schont gleichzeitig die Umwelt. Verantwortlich dafür sind die beiden angehenden Mechatroniker Niklas Schrewe und Julian Stracke, die zuvor die Druckluftverbräuche der Geräte genau analysiert haben und so das Einsparpotenzial aufdecken konnten. Das Siegerteam vertritt nun im Juni dieses Jahres die Region beim Bundeswettbewerb der Energie-Scouts in Berlin.

Die vier Teams aus dem IHK-Bezirk sind mit ganz unterschiedlichen Projekten an den Start gegangen: Während die beiden Lippstädter Unternehmen Behr-Hella Thermocontrol GmbH (2. Platz) und CONEC Elektronische Bauelemente GmbH (4. Platz) zukünftig beim Standby-Verbrauch der Produktionsanlagen und bei der Beleuchtung sparen, konnten die Azubis der Ohrmann Montagetechnik GmbH (3. Platz) aus Möhnesee Einsparpotenziale bei ihrem Druckluftsystem aufdecken. Neben einer nachvollziehbaren und schlüssigen Berechnung der vorgetragenen Ergebnisse wurden auch die Kreativität, die Umsetzbarkeit und der Gesamteindruck der Präsentation von der Jury und den anderen Teams bewertet. Letztendlich konnten sich die beiden Azubis von Martinrea Honsel mit ihrem Projekt knapp gegen die drei starken Teams aus dem Kreis Soest durchsetzen.

Ausgangspunkt dieser Erfolgsgeschichten war das Projekt „Energie-Scouts“ der IHK Arnsberg. In drei Workshops wurden 2018 insgesamt 15 Auszubildende aus vier Unternehmen zu „Energie-Scouts“ ausgebildet. Inhalte der Schulungen waren neben der Vermittlung der energetischen Grundlagen auch die Ressourcen- und Energieeffizienz, sowie Präsentationstechniken und der Umgang mit Messgeräten. Dabei war es unwichtig, aus welchen Ausbildungsberufen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen. So waren neben Mechatronikern und Industriemechanikern auch kaufmännische Berufe vertreten. Im Rahmen der Weiterbildung zum „Energie-Scout“ erhielten die Teams die Möglichkeit, selbstständig eigene Projekte im Unternehmen zu entwickeln. Diese wurden in einem abschließenden Wettbewerb den anderen Teams und einer Expertenjury, bestehend aus Vertretern von Energie-Agentur NRW, Effizienz-Agentur NRW und IHK Arnsberg, vorgestellt.
Ermöglicht wurde das Projekt der bundesweiten Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz von DIHK und ZDH durch eine Förderung des Bundesumwelt- und Bundeswirtschaftsministeriums. 

 

Platz 1: Martinrea Honsel Germany GmbH

Platz 2: Behr-Hella Thermocontrol GmbH

Platz 3: Ohrmann Montagetechnik GmbH

Platz 4: CONEC Elektronische Bauelemente

Ansprechpartner


Thomas Hupertz
M.Sc.
Tel:02931 878-161
Fax:02931 878-8161
E-Mail

Franziska Fretter

Tel:02931 878-162
Fax:02931 878-285
E-Mail